Goldenen Meisterbriefe

Verleihung der Goldenen Meisterbriefe

Kreishandwerkerschaft MEHR ehrt 25 von insgesamt 99 Jubilaren im Forum in Daun.

Lange hatten die Meisterjahrgänge 1970 und 1971 auf ihre feierliche Überreichung der Goldenen Meisterbriefe warten müssen. „Zwei geplante Feiern im Jahr 2020 und 2021 mussten leider kurzfristig wegen der Pandemielage abgesagt werden“, berichtet Geschäftsführer Dirk Kleis. Umso schöner, dass jetzt in Präsenzveranstaltung die Jubilare von Gästen aus Handwerk und Politik für ihre Meisterwürde beglückwünscht werden konnten.

Der Vorsitzende Kreishandwerksmeister Raimund Licht überreichte die Goldenen Meisterbriefe zusammen mit dem Vizepräsidenten der Handwerkskammer Trier, Bernd Elsen. „Handwerk bedeutet Stabilität! Auch und vor allem in unruhigen Zeiten. Die Meister sind das Rückgrat des Handwerks; sind und bleiben die wirtschaftliche und gesellschaftliche Konstante; bilden aus und bilden weiter. Das Handwerk als größter Ausbilder in der Wirtschaft sorgt somit für die Mehrzahl der Fachkräfte unserer Zukunft“.

Auch Kreishandwerksmeister Vulkaneifel, Hermann Waldorf, ließ es sich nicht nehmen sich in die Gratulantenschar vor Ort einzureihen. „Ehre, wem Ehre gebührt!“