Lossprechungsfeier Kreishandwerkerschaft MEHR

Über 300 neue Gesellinnen und Gesellen im HANDWERK

Feierliches LOSPRECHUNGSFEST in Bitburg, Hetzerath und Daun

„Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt“, so lautete das Motto im Abschlussjahr 2022. Über 300 neue Gesellinnen und Gesellen wurden an drei Standorten losgesprochen; und somit in den Gesellenstand erhoben. „Aber Wissen alleine erschafft noch nichts. Man muss es auch umsetzen können. Nach dem erfolgreichen Abschluss Ihrer Gesellenprüfung gehören Sie jetzt zu denen, die Wissen und Können vereinen. Dazu meinen allerherzlichsten Glückwunsch“, so Vorsitzender Kreishandwerksmeister Raimund Licht.

Als stellvertretender Obermeister der Malerinnung Westeifel, selbst auch ehrenamtlich aktiv in der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung, wird Hermann Waldorf die Ehre zuteil, den Absolventen im Maler- und Lackiererhandwerk die Gesellenbriefe zu überreichen. Große Freude beim Unternehmensinhaber besonders darüber, die verdiente Auszeichnung auch an zwei Absolventen aus eigenen Reihen, der Waldorf GmbH Maler & Trockenbauer in Hillesheim, zu übergeben.

Carolina Engler und Florian Nowara sind jetzt stolze Gesellen und das gesamte Mitarbeiterteam freut sich mit und gratuliert herzlich. „Anlässlich eines Mitarbeiterevents am 16.09.2022 werden wir noch einmal gebührend alle zusammen darauf anstoßen“, so Hermann Waldorf stolz und mit dem Wunsch abschließend: „Ich wünsche mir, dass ihr alle dem HANDWERK treu bleibt! Der heutige Abend gehört euch. Die Zukunft übrigens auch.“